Suchen

Suchen

Email Newsletter

Ihre Daten

Veranstaltungen

Zur Zeit sind keine Veranstaltungen gemeldet
.

Injektionsbehandlung der Wirbelgelenke (Facettenblockade)

Nicht immer sind Rückenschmerzen auf Bandscheibenvorfälle zurückzuführen. Häufig sind Veränderungen der Zwischenwirbelgelenke für lang anhaltende Schmerzen verantwortlich. Sind solche Beschwerden erst einmal entstanden, so lässt sich der „Teufelskreislauf“ (Schmerz = Fehlhaltung der Wirbelsäule und Muskelverspannungen = Schmerz) in vielen Fällen durch eine mit modernen radiologischen Verfahren gesteuerte Infiltrationstherapie durchbrechen.

 

Unter Bildsteuerung (Computertomograph oder ein anderes Gerät) können wir die spezielle Injektionsnadel direkt im Bereich des Wirbelgelenkes zielgerichtet platzieren. Anschließend behandeln wir mit unterschiedlichen schmerzlindernden und entzündungshemmenden Medikamenten. In ähnlicher Weise können wir auch die Schmerz übertragenden feinen Nervenäste der Wirbelgelenke veröden - entweder chemisch (Ethanol 96%) oder thermisch (mit Hilfe von hochfrequentem Strom). Oft ist bereits nach der ersten Behandlung eine deutliche Linderung spürbar.


  • Druckversion des Artikels
.
.

xxnoxx_zaehler