Suchen

Suchen

Email Newsletter

Ihre Daten

Veranstaltungen

Zur Zeit sind keine Veranstaltungen gemeldet
.

Wann sollte ein Bandscheibenvorfall operiert werden?

Eine Operation ist spätestens dann erforderlich, wenn die Gefahr einer Lähmung besteht. Die häufigste Operationsmethode nach einem Bandscheibenvorfall ist die MISS-Technik. Dabei wird ein minimal-invasiver Eingriff vorgenommen, bei der unter Verwendung von mikrochirurgischen Instrumenten das ausgetretene Bandscheibenmaterial entfernt und somit der Nerv wieder freigelegt wird. Für die Operation ist ein kurzstationärer Aufenthalt von 3-4 Tagen ausreichend. Danach ist es am besten, wenn Sie ausreichend spazieren gehen. Natürlich sollten Sie übermäßige Belastungen der Wirbelsäule vermeiden und auch wichtige Regeln der Körperhaltung beachten.


  • Druckversion des Artikels
.
.

xxnoxx_zaehler